Herzlich Willkommen. Wir möchten Ihnen auf unserer Seite “Vertragsrecht Siegen” umfassende Informationen zum Themenbereich Vertragsrecht, ungültige AGB und Vertragsgestaltungen näher bringen. In einem kostenlosen Forum können Sie rechtliche Fragen zum Vertragsrecht stellen.

Das Vertragsrecht

Vertragsrecht SiegenJeden Tag werden in Deutschland millionenfach Verträge geschlossen. Ob nun große Firmen miteinander fusionieren, der Einkauf im Supermarkt erledigt wird oder gebrauchte Sachen in Online-Auktionshäusern ersteigert werden: Grundlage dieser Rechtsgeschäfte ist immer ein Vertrag, der in einer lebendigen Marktwirtschaft mehr oder weniger bewusst zustande kommt. Dieser rege Geschäftsverkehr ist nur möglich, weil das deutsche Vertragsrecht auf der Idee der Privatautonomie beruht. Danach ist jeder frei und unabhängig in den Entscheidungen hinsichtlich des Vertragspartners oder des Vertragsinhalts. Auch die Form des Vertragsabschlusses, vom Handschlag bis zum schriftlich fixierten Vertrag, obliegt allein den Vertragsparteien. Aber wie es auch in so vielen anderen Lebensbereichen heißt: „Keine Regel ohne Ausnahme!“. Eine gänzliche Vertragsfreiheit kann zum Schutz der gegenseitigen Vertragsparteien oder bestimmter Interessengruppen nicht gewährleistet werden. Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) legt daher einerseits fest, wie Rechtsverträge geschlossen werden und andererseits werden mit den Kauf-, Miet-, Pacht- oder auch Dienstleistungsvertrag einige Möglichkeiten der Vertragsgestaltung aufgezeigt.

Zentraler Punkt im Vertragsrecht: Vertragsgestaltung und AGB

Auf Grundlage dieser Verträge können jedoch nicht alle Interessen gleichermaßen berücksichtigt werden. Daher besteht die Möglichkeit von den Vorschriften der einzelnen Vertragsarten abzuweichen. Neben Individualabreden sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) eine Möglichkeit der freien Vertragsgestaltung im Vertragsrecht. Diese im heutigen Geschäftsverkehr üblichen vorformulierten Verträge erfreuen sich in der Praxis immer größerer Beliebtheit, da insbesondere der Verwender der AGB von der Möglichkeit der Vertragsfreiheit und dessen inhaltliche Bestimmungen profitiert. Aus diesem Grund unterliegen die AGB aber auch strengen Richtlinien (sog. Inhaltsschranken), um den anderen Vertragspartner vor unfairen Geschäftspraktiken zu schützen. Damit müssen die AGB auch einer richterlichen Kontrolle standhalten. Die Individualabreden hingegen bedürfen dieses besonderen Schutzes nicht. Unter Umständen kann jedoch bereits eine Abgrenzung der AGB von den Individualabreden Schwierigkeiten bereiten.

Rechtsanwaltskanzlei Kotz in Siegen-Kreuztal: Schnelle Hilfe bei Fragen rund um das Vertragsrecht

Wir von der Kanzlei Kotz stehen von der Beratung bis hin zur Ausformulierung der Verträge bei allen Vorhaben unterstützend zur Seite, wobei in Anbetracht des Internetzeitalters auch eine Onlinerechtsberatung oder der Austausch in einem Forum möglich ist. Darüber hinaus werden regelmäßig Urteile zum Vertragsrecht und deren praktische Relevanz in der Vertragsgestaltung in Artikeln veröffentlicht.